Die Routenführung fürs Fahrrad vermeidet ab jetzt Reitwege

Tiefer Sand, starker Reitverkehr und unklare Vorschriften: Reitwege sind in vielen Ländern mit dem Rad eher schwierig zu befahren, egal ob mit dem Mountain, Gravel-, Renn oder Tourenbike. Am besten vermeidet man sie also. Deshalb haben wir unseren Routing-Algorithmus so aktualisiert, dass er dich um Reitwege herumführt, ohne deine Tour nennenswert zu verlängern.

* Diese Änderungen betreffen nicht Großbritannien. Wir beachten länderspezifischen Regelungen und berücksichtigen die Befahrbarkeit bestimmter Wege und Straßen. In Großbritannien dürfen die sogenannten „Bridleways“ auch mit dem Rad genutzt werden und sind meistens auch gut für Gravel- oder Mountainbikes geeignet. Solange sie befahrbar sind, beziehen wir sie deshalb dort weiterhin in die Routen ein.

Verbesserte Routenführung: Mit dem Rad über ruhigere und sicherere Straßen (Großbritannien und Italien)

Bei jeder Fahrradtour, die du in Großbritannien oder Italien planst, werden ab jetzt ruhigere und sicherere Straßen bevorzugt. Bisher konnte es sein, dass dich deine Tour dort auch über Bundesstraßen oder mehrspurige Schnellstraßen führte. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens und der Geschwindigkeit der anderen Fahrzeuge kann man sich mit dem Rad auf solchen Streckenabschnitten aber durchaus unsicher fühlen. Das muss nicht sein. Deshalb haben wir jetzt die Routenführung in Großbritannien und Italien so verbessert, dass sie Landstraßen und ruhigere Nebenstraßen mit weniger Verkehr bevorzugt.

Jetzt neu: die Polar Grit X/komoot-Integration

Besitzt du eine Polar Grit X? Dann kannst du ab jetzt Navigation und Aufzeichnung für deine geplanten Touren direkt am Handgelenk nutzen. Die Synchronisierung ist einfach und mit ein paar Taps erledigt. Anschließend siehst du deine geplanten Touren bei komoot auf der Polar Grit X – und startest die Navigation mit einem Knopfdruck. Mehr Informationen findest du unter www.komoot.de/polar.

Jetzt neu: die komoot App für die Samsung Galaxy Watch

Hast du eine Galaxy Watch von Samsung? Dann hol dir die brandneue komoot App aus dem Galaxy Store. Mit ihr kannst du alle Navigations- und Aufzeichnungsfunktionen von komoot direkt vom Handgelenk aus nutzen, denn sie ist speziell an den kleineren Bildschirm angepasst. Und noch besser: die komoot App auf deiner Uhr funktioniert völlig eigenständig. Das heißt, beim nächsten Mal, wenn du rausgehst zum Laufen, Wandern oder Radfahren, kannst du dein Telefon zu Hause lassen. Mehr Informationen findest du hier: https://galaxystore.samsung.com/geardetail/de.komoot.tizenapp

Der Mehrtagesplaner ist jetzt auch für iOS

In dieser Version erweitern wir komoot um eine Funktion, auf die du vielleicht schon lange gewartet hast, vor allem, wenn du Premium nutzt. Der Mehrtagesplaner ist endlich auch für  iOS verfügbar. Jetzt kannst du mehrtägige Bikepacking-Touren oder Wanderungen direkt in der App planen – inklusive Übernachtungen entlang der Strecke –, auf deinem Gerät speichern und unterwegs zur Navigation nutzen. Du hast noch kein Premium? Tipp auf den Tab „Mehr” unten rechts und hol dir deinen Zugang.

Exportiere GPX-Dateien direkt aus der Android-App

Mit dieser Version haben wir komoot um eine nützliche Funktion erweitert: Du kannst jetzt jede deiner geplanten Touren als GPX-Datei exportieren – direkt in der App, mit einem Tap. Geh einfach zur Tour, die du exportieren möchtest, tippe oben rechts auf das Menü und wähle „GPX-Datei exportieren“. Die gespeicherte Datei kannst du dann in dein GPS-Gerät importieren oder mit deinen Freunden teilen.