Mit der neuen Werkzeugleiste wird die Routenplanung unter Android noch einfacher

Wir haben dem Routenplaner unter Android eine praktische Werkzeugleiste hinzugefügt, die das Planen von Touren auf dem kleinen Bildschirm einfacher und intuitiver macht als je zuvor. Über die brandneue Werkzeugleiste kannst du jetzt direkt auf die wichtigsten Planungsfunktionen zugreifen: Karten wechseln, Richtung ändern oder eine Route ganz verwerfen. Dazu haben wir eine Widerrufen/Wiederholen-Taste eingefügt, mit der du jederzeit einen Schritt in deiner Planung zurückgehen kannst. Auch neu und superpraktisch: Tippe auf das kleine Auge und blende temporär die Tourlinie aus. So kannst du Details zur Oberfläche, Straßennamen oder die Schwierigkeitsgrade von Wanderwegen und Singletrails besser sehen.

Du hast kein Android? Hab’ noch ein wenig Geduld. Die anderen Plattformen folgen bald.

Bette Highlights in deine Website oder deinen Blog ein

Damit du deine Lieblings-Highlights mit deinen Lesern, Besuchern und Kunden teilen kannst, lassen sie sich jetzt direkt in deiner Website einbetten. Was bisher nur für Touren und Collections möglich war, funktioniert jetzt auch mit Highlights: Geh einfach im Web zum Highlight, das du einbetten möchtest und klick „Teilen“. Danach siehst du den Code, den du über das Backend deiner Website (z. B. WordPress) einfügen kannst, und verschiedene Optionen zum Anpassen der Größe und der Darstellung. Klick hier für mehr Informationen.

Wir haben den Routenabgleich bei GPX-Tracks verbessert

Wenn du eine GPX-Datei in komoot importiert, gleichen wir die darin enthaltenen Daten mit unserer komoot-Wegenetz ab, um die bestmögliche Navigation zu gewährleisten. Dank des Feedbacks aus der Community haben wir jetzt einige entscheidende Änderungen am Importmechanismus durchgeführt und damit den Import von GPX-Dateien erheblich verbessert. Das bedeutet für dich: weniger Fehler beim Import eine bessere Übereinstimmung der Route bei komoot mit der in der GPX-Quelle.

Wir präsentieren: Collections und verbesserte Filterfunktionen für Touren auf der Samsung Galaxy Watch

Wir präsentieren: Collections und verbesserte Filterfunktionen für Touren auf der Samsung Galaxy Watch

Nutzt du eine Samsung Galaxy Watch? Dann kannst du ab jetzt alle Collections, die du erstellt oder dir gemerkt hast, direkt auf deiner Watch sehen – und alle enthaltenen Touren sofort zum Navigieren verwenden. 

Damit du einzelne Touren in deinen geplanten Touren besser finden kannst, haben wir außerdem neue Filteroptionen hinzugefügt. Mit ihnen kannst du jetzt deine Touren nach Sportart filtern und nach Erstellungsdatum oder Entfernung vom aktuellen Ort sortieren.

Noch mehr Informationen zu komoot auf Samsung Watches haben wir im Hilfe-Center zusammengestellt. Du hast komoot noch nicht auf deiner Samsung Galaxy Watch installiert? Hier kannst du komoot für deine Uhr herunterladen.

Mit den neuen Privatsphäre-Einstellungen bestimmst du, wie deine Inhalte bei komoot geteilt werden

Um dir noch mehr Kontrolle über die Sichtbarkeit deines Profils und deiner Touren zu geben, haben wir komoot um eine Reihe neuer Privatsphäre-Einstellungen erweitert. Damit du ganz genau einstellen kannst, wie und mit wem du deine Outdoor-Erlebnisse teilst. 

Richte private Zonen ein

Mit privaten Zonen um deine Wohnung, deine Arbeitsstelle oder das Haus eines Familienmitglieds machst du diese Orte für andere unsichtbar. Alle Start- und Endpunkte von Touren in diesen Zonen bleiben so privat. 

Erstell deine eigenen privaten Zonen

Verwalte deine Follower

Genau, wie du dir im echten Leben deine Freunde selbst aussuchen kannst, erlaubt es dir auch komoot, deine Follower selbst zu verwalten: Erstell einfach eine Liste deiner engsten Freunde. Alle Touren oder Collections, die du mit ihnen teilst, sind dann nur für sie sichtbar und nur sie können kommentieren. Außerdem kannst du jetzt auch Follower blockieren.

Stell die Privatsphäre für dein Konto ein

Wenn du maximale Privatsphäre für dein Profil bei komoot möchtest, kannst du dein ganzes Konto auf „Privat“ stellen. Nur Follower, die du bestätigst, können dann dein Profil, deine Touren und deine Collections sehen und deine Aktivitäten kommentieren.

Überprüf die Sichtbarkeit deines Kontos

Leg fest, wer deine Inhalte sehen soll

Möchtest du deine Radtour, Wanderung oder deinen Lauf für dich behalten oder nur mit engen Freunden teilen? Jetzt kannst du die Sichtbarkeit jeder Tour, die du planst oder gemacht hast und jeder Collection, die du erstellst, individuell einstellen.

Pass deine Standardeinstellungen an

Lad Freunde zu privaten Touren ein

Jetzt kannst du deine Tour vor deinen Followern geheim halten und trotzdem deine beste Freundin oder deinen besten Freund dazu einladen: Mit den neuen Privatsphäre-Einstellungen geht beides.

Hol dir alle Infos im Hilfe-Handbuch.

Die komoot Turn-by-Turn-Navigation: ab jetzt auf deiner Galaxy Watch

Zeichnest du deine Touren mit einer Samsung Galaxy Watch auf? Dann haben wir etwas für dich: Mit dem neuen „Begleitmodus“ bleiben deine Uhr und die komoot App immer synchron. Ab jetzt zeigt deine Uhr automatisch die komoot-Navigationshinweise an, sobald du die Navigation auf dem Telefon startest. So siehst du mit einem Blick auf dein Handgelenk, wo es langgeht, und schonst gleichzeitig die Batterien deiner Uhr und deines Telefons. Und wenn du mehr Infos brauchst? Kein Problem. Weil die beiden Geräte jetzt synchron laufen, kannst du einfach einen Blick auf die App auf deinem Smartphone werfen und alle Details auf dem großen Display sehen. Der Modus zum Navigieren und Aufzeichnen von Touren ohne Verbindung zum Telefon ist natürlich immer noch verfügbar.

Zum Einrichten des Begleitmodus aktivierst du einfach Bluetooth auf deinem Smartphone und deiner Galaxy Watch und gehst dann in der komoot App auf „Einstellungen > Bluetooth Connect > Samsung Galaxy Watch“.

„Gefällt mir“ und Kommentare jetzt auch für Collections

Ab jetzt sind Collections noch nützlicher für die Community, denn sie können in der App und auf komoot.com mit „Gefällt mir“ markiert und kommentiert werden. Siehst du eine Collection, die dir besonders gut gefällt? Drück „Gefällt mir“ und zeig denen, die sie erstellt haben, dass du ein Fan bist. Hast du eine Frage, die nur der Autor oder die Autorin beantworten kann? Schreib einen Kommentar und starte direkt eine Unterhaltung. Damit nichts davon verloren gehen, gibt es auch neue Benachrichtigungen und E-Mails, die dich informieren, wenn es Interaktionen zu einer Collection gibt. Die kannst du natürlich in den Einstellungen bearbeiten, wie alle anderen Benachrichtigungen auch.

Tourenvorschläge und weitere inspirierende Features ab jetzt auch in den Niederlanden

Du lebst in den Niederlanden? Dann ist komoot für dich gerade ein ganzes Stück besser geworden. Weil du und die fantastische Community deines Landes so viele tolle Highlights erstellt haben, können wir jetzt unsere inspirierenden Inhalte für die gesamten Niederlande veröffentlichen. Das bedeutet für dich: Du bekommst einen nagelneuen Entdecker-Feed, den es bisher nur in in Deutschland, Österreich und der Schweiz gab. Hier findest du die neuesten Aktivitäten der Leute, denen du folgst, und bleibst in deiner Community auf dem Laufenden. Zusätzlich kannst du ab jetzt auf eine große Sammlung an Tourenvorschlägen von komoot zugreifen: für Rennrad, Wandern oder Mountainbike, für Tourenrad und Gravelbike oder zum Laufen. Such einfach nach einem Ort, den du entdecken willst, und lass dir tolle Touren anzeigen, die du sofort umsetzen kannst. Tippe unten links in der App auf „Entdecken“ und leg los oder geh zu komoot.nl/discover.

Finde Touren, die genau da starten, wo du bist (nur Deutschland, Österreich und Schweiz)

Ab jetzt kannst du deine Abenteuer buchstäblich direkt vor deiner Haustür beginnen. Wir haben unsere Toursuche so verbessert, dass du Touren finden kannst, die direkt an deinem aktuellen Standort starten. Tippe auf deinen Lieblingssport ganz oben im Tab „Entdecken“ lass dir alle Wanderungen, Radtouren und Läufe zeigen, die dort starten, wo du gerade bist. Und wenn du an einem anderen Ort starten möchtest? Dann kannst du auch nach bestimmten Adressen suchen oder mit den Zoom-Tasten zu Touren wechseln die in deiner Nähe starten. Dieses Update ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar und demnächst in den Niederlanden.

Jetzt neu: Unsere Samsung Watch App in Version 2.0 mit vielen nützlichen Verbesserungen

Hast du eine Samsung Watch? Dann freu dich auf komoot 2.0. Die neue Version unserer App  bringt eine Menge neuer Funktionen und Verbesserungen, die dein Leben draußen einfacher machen:

  • Route im Blick auch beim Navigieren/Aufzeichnen: Bisher konntest du, während du eine Tour aufgezeichnet hast, nur die Navigationshinweise sehen. Ab jetzt kannst du jederzeit deine ganze Route aufrufen und die Position, an der du dich gerade befindest. So siehst du die nächste Abzweigung schon weit im Voraus und auch, was dich dahinter erwartet. Du kannst sogar hinein- und herauszoomen, für einen noch besseren Blick.
  • Alle Tourinfos im Detail: Zu jeder Tour kannst du jetzt jederzeit detaillierte Informationen anzeigen. Damit du gut informiert starten und dich unterwegs auf den aktuellen Stand bringen kannst. Mit einem Tap oder einem Swipe siehst du Wegtypen und -Oberflächen und das Höhenprofil deiner Tour. Dazu die geschätzte Dauer, die aktuelle und die Durchschnittsgeschwindigkeit, sowie die Zeit, die du schon unterwegs bist.
  • Batteriestand mit einem Tap: Damit dir unterwegs nicht der Strom ausgeht, haben wir eine praktische Batterieanzeige eingebaut. Du erreichst sie mit einem Tap auf den unteren Balken, während du eine Tour aufzeichnest oder navigierst. 

Hol dir die neue komoot App für die Samsung Watch im Samsung Store.

Ältere BeiträgeÄltere Beiträge